LOGO BABB
Logo-Förderverein-Kuner-16k
Tor
Web Design
Fernmeldebunker Kunersdorf

Nächste Führungen: 01., 02., 03.10.2016  11:00, 13:00 und 15:00 Uhr

Weitere Führungen hier!

Ein Bunker aus der Zeit des Kalten Krieges

Öffentliche Besichtigungstermine erfahren Sie auf der Seite “Neues vom Bunker”.
Individuelle Besuche, Gruppen und Sonderführungen bitte über den Förderverein anmelden und Termine vereinbaren.
Der Förderverein ist erreichbar über  E-Mail: bunker-kunersdorf@web.de  , Telefon 0170-6948150 oder Postanschrift:
Förderverein Rüsterbusch Kunersdorf e.V., Waldweg 2, 16269 Bliesdorf OT Kunersdorf.  .

Zu DDR-Zeiten zugehörig zum „Atombunker Harnekop“ (ehemalige Hauptführungsstelle des „Ministeriums für Nationale Verteidigung der DDR“), war dieser Fernmeldebunker als Funksendezentrale auch streng geheim. Zu ihm gehörten auf einem Territorium von etwa 450 km² im Umkreis insgesamt 11 „Sputniks“ (unbemannte Sendestellen mit je 2 x KN1E und der zugehörigen Fernwirktechnik) und eine umfangreiche Fernmeldekabel-Anlage.Diese Kurzwellen-Sendezentrale wurde 1981 fertiggestellt und war nach erfolgreichem Probebetrieb von Ende März 1981 bis 1991 in Nutzung.

ÜTD-201512

448-Treffen 2016

Holzbildhauer-Workshop 2016
in Reichenow

Veteranen in Kienbaum

Neues vom Fernmeldebunker:
- Entrauchung
- “Arnold”
- Kabel verlegen
- alte Antennen reaktivieren u.a.

 

 

KN 1-E für Fernmeldebunker

06.09. Besuch im Bunker

Vortrag zur Kriminalitätsentwicklung

448-Treffen 2015

Letzte Änderung: 26.08.2016

IMG_0011
08-Bunkereingangsgebäude

Bunkerrundgang

Schloßkirche Prötzel 07.05.2016

Witnica 2.-4.6.2016

Senioren in Trebus bei den IFA-Freunden

[Fernmeldebunker Kunersdorf] [Termine/Preise] [Bunkerrundgang] [Links] [448-Treffen 2015] [Workshop Reichenow] [Offene Ateliers] [Veteranen in Kienbaum] [Witnica Juni 2016] [Vortrag Müncheberg] [448-Treffen 2016] [Senioren in Trebus]